Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

News

Information zum Corona-Virus

An die Kunden der deutschen Wellpappenwerke, der Verarbeiterstandorte Wunsiedel und Nijmegen sowie Blenk und V-Projekt in Villmar

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Corona-Virus führt auch in Deutschland zu einer steigenden Anzahl von Infektionsfällen. Wir sehen uns als Unternehmen unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, unseren Kunden und der Gesellschaft gegenüber verpflichtet, alles dafür zu tun, die Verbreitung des Corona-Virus einzudämmen. Unser oberstes Ziel ist es, das Risiko einer Infektion auf ein Minimum zu reduzieren.

 

Wir haben daher einen umfassenden Maßnahmenplan erarbeitet, den wir an allen unseren Standorten umsetzen:

1. Ein Pandemieplan mit umfassenden Verhaltensmaßregeln und strengen Hygienevorschriften wird in allen Bereichen unseres Unternehmens konsequent durchgeführt.

2. Der Zutritt zum Werksgelände und zur Produktion ist generell nur für unsere hier-für befugten Mitarbeiter zulässig.

3. Arbeitsabläufe werden durch versetzte Schichtwechsel, versetzte Pausenregelungen und Trennung von Tätigkeitsbereichen entzerrt, um soziale Kontakte zu minimieren.

4. Dienstreisen werden vermieden und sind in Risikogebiete strengstens untersagt.

5. Interne Meetings sowie Kunden- und Lieferantentermine werden durch Telefon- und Videokonferenzen ersetzt.

6. Alle geplanten Veranstaltungen, Messen, Schulungen und Kundentermine wurden bis auf weiteres ausgesetzt.

7. Wir empfangen keine Besucher im administrativen Bereich. Der Zugang zu unserer Produktion ist für betriebsfremde Personen derzeit nur unter höchsten Auflagen und bei absoluter Notwendigkeit möglich.

8. Bei einem Verdacht auf eine Erkrankung mit dem Virus bei einem Mitarbeiter oder im persönlichen Umfeld eines Mitarbeiters begibt sich dieser vorsorglich in häusliche Isolation.

9. Nach Urlaubsreisen in betroffene Länder bleiben die Mitarbeiter 14 Tage in häuslicher Quarantäne und unterziehen sich einem empfohlenen Test.

10. Für Mitarbeiter in der Administration, wurden Homeoffice-Arbeitsplätze eingerichtet, um unnötiges Aufeinandertreffen zu vermeiden.

11. Alle Mitarbeiter werden dazu angehalten, im privaten Bereich Menschenansammlungen zu meiden und die empfohlenen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

12. Sollten Fälle der Viruserkrankungen an einem der Klingele Standort auftreten, werden wir die Mitarbeiter und Partner darüber umgehend informieren. Über die erforderlichen Maßnahmen zum Schutz vor weiterer Ansteckung wird dann aufgrund der konkreten Lage in Zusammenarbeit zwischen der Geschäftsleitung und den Gesundheitsbehörden entschieden.

 

Sicherstellung der Versorgung unserer Kunden

Aktuell bevorraten sich die Verbraucher verstärkt mit Lebensmitteln und Produkten des täglichen Bedarfs. Dies führt auch in unseren Werken zu einer verstärkten Nachfrage. Unser Ziel ist es, Sie, unsere Kunden, weiterhin zuverlässig zu beliefern. Im gemeinsamen Interesse werden wir uns mit Ihnen hierzu kontinuierlich abstimmen, um schnell und flexibel handeln zu können. Unsere Lieferkette ist derzeit intakt und vollkommen funktionsfähig.

1. Die Versorgung mit dem Hauptrohstoff Wellpappenrohpapier erfolgt durch Lieferanten, die entweder selbst Teil der Gruppe sind (Papierfabriken Weener und Straßburg), oder in Deutschland produzieren. Für die Versorgung mit Kraftlinerpapieren stehen Lieferanten aus Europa mit ausreichender Kapazität zur Verfügung.

2. Hilfs- und Betriebsstoffe sowie Klischees und Werkzeuge beziehen wir von verschiedenen langjährigen Partner aus Deutschland.

3. Die Abläufe in unserem Unternehmen basieren auf den Richtlinien der Qualitäts- und Umweltmanagementsystem ISO 9001 und ISO 14001. Wir produzieren nach BRC Standard und sind entsprechend zertifiziert. Hierzu gehören besonders hohe Hygienestandards und die Rückverfolgbarkeit für die eingesetzten Stoffe und die fertigen Produkte.

4. Die Belieferung unserer Kunden erfolgt mit LKWs von Speditionen, mit denen wir langfristig und vertrauensvoll zusammenarbeiten. Derzeit steht ausreichend Frachtraum zur Verfügung.

5. Unsere Wellpappenwerke und Verarbeiterstandorte in Deutschland arbeiten sehr eng zusammen und sind durch ihre Vernetzung grundsätzlich dazu in der Lage, das Auftragsvolumen eines Schwesterwerkes zu übernehmen.

6. Wir bauen im Rahmen der Möglichkeiten unsere Kapazitäten aus, um zusätzliche Anforderungen abdecken zu können.

7. Sollte es aufgrund der besonderen Situation, in der wir uns alle durch die Pandemie befinden, zu Lieferterminverschiebungen kommen, werden wir umgehend mit unseren Kunden Kontakt aufnehmen, um mögliche Lösungen und Alternativen zu besprechen.

Die Geschäftsleitung sowie die Management-Teams der Werke beobachten laufend die aktuelle Lage. Wir stimmen uns eng mit den Behörden, unseren Zulieferern und Partnern und unserer Belegschaft ab, um sicherzustellen, dass unsere Betriebe auch in dieser Situation stabil und sicher arbeiten können, um unsere Kunden weiterhin zu versorgen.

Ihre Ansprechpartner im Vertrieb und in den Werken stehen Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie noch weitere Fragen haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Klingele Geschäftsleitung