Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

männlich weiblich

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

Chronik

Die Familie Klingele und die Mitarbeiter. Dass die Erfolgswelle bei Klingele immer weitergeht, hat ganz menschliche Gründe.
Die Firmen- und Erfolgsgeschichte von Klingele ist von Menschen, ihren Ideen und ihrem Engagement geprägt.
Das begann 1920 mit der Gründung und setzt sich heute mit jedem Auszubildenden und Mitarbeiter fort. Seit rund 90 Jahren können Sie auf unsere umfassende Kompetenz rund um Wellpappe, Papier und Verpackungen aus Wellpappe zählen.

1920

Gründung

Alfred Klingele und sein Schwager Emil Holfelder gründen am 21. April 1920 die Badische Wellpapierfabrik Klingele & Holfelder in Wiesloch bei Heidelberg.

1936

Expansion

Die zweite Betriebsstätte wird 1936 in Grunbach bei Stuttgart gebaut. Grunbach wird später das Stammwerk der Klingele Gruppe.

1947

Nächste Generation

Nach dem Tod des Firmengründers Alfred Klingele übernimmt sein Sohn Dr. Werner Klingele die Unternehmensführung.

1952

Trennung

Die beiden Gründerfamilien Klingele und Holfelder gehen 1952 eigene Wege. Grunbach wird das Stammwerk von Klingele.
Das Werk Wiesloch bleibt im Besitz der Familie Holfelder.

1961

Neue Märkte

Klingele übernimmt 1961 die Papierfabrik in Weener, Ostfriesland. Damit steigt das Familienunternehmen in die Papierproduktion ein. Durch bedeutende Firmenbeteiligungen startet Klingele in diesem Jahr die Expansion in Spanien.

1968

Weiterentwicklung

Dr. Brigitte Klingele tritt in die Geschäftsführung ein.
Das Familienunternehmen erreicht eine flächendeckende Präsenz in Deutschland.

1980

Quantensprung

Die Papierfabrik Weener nimmt eine neue Papiermaschine in Betrieb. Das verschafft Klingele eine technologische Spitzenposition im Markt für Wellpappenrohpapiere. 

1992

Dritte Generation

Nach dem Tod von Dr. Werner Klingele übernimmt sein Sohn
Dr. Jan Klingele die Unternehmensführung der Gruppe.

2000

Investitionsprogramm

Klingele startet das größte Expansionsprogramm in der Geschichte des Unternehmens. Rund 230 Millionen Euro werden in den folgenden Jahren in neue Maschinen, Technologien und Prozesse investiert.

2008

Energie für die Zukunft

Klingele weiht am Standort seiner Papierfabrik in Weener "Weener Energie" - ein Kraftwerk auf Basis von Ersatzbrennstoffen - ein.

2013

Expansion

Gründung von Blue Paper SAS in Straßburg als Joint Venture mit VPK Packaging und Umbau zu einer Fabrik für leichte Wellpappenrohpapiere.