Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

männlich weiblich

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

Frohe
Weihnachten

Spenden statt Schenken

Unser Weihnachts­ge­schenk für die Kleinsten 

Die Stuttgarter Nikolauspflege unterstützt blinde, sehbehinderte und mehrfach­behinderte Menschen und deren Angehörige mit einer Vielzahl von Angeboten. In diesem Jahr geht nun unsere Weihnachtsspende an den Geschäftsbereich „Frühkindliche und Schulische Bildung“ dieser Organisation, und kommt damit direkt den Kleinsten zugute.

Mit der Spende kann die Stiftung dringend benötigte Materialien und Hilfsmittel für die Diagnostik anschaffen. Gerade die Diagnostik des Sehvermögens bei Babys und Kleinkindern, die mit einer Beeinträchtigung des Sehens zur Welt kommen, ist elementar: Hierbei geht es vor allem darum, herauszufinden, was das Kind unter bestimmten Bedingungen sehen kann beziehungsweise wie es sein Sehvermögen optimal einsetzen kann. Da die Kinder noch sehr klein sind und oft noch nicht sprechen können, sind dazu ganz spezielle Materialien und Sehtests erforderlich: So kann schon die Erkenntnis, dass das Kind einen Lichtschein wahrnimmt, eine wichtige Orientierungshilfe sein. Die Mühe lohnt sich, denn eine fundierte Diagnostik ist Grundlage für die gesamte weitere Förderung und Entwicklung des Kindes und hat massive Auswirkungen auf seine Bildungschancen.

In der Vergangenheit haben wir bereits den Welzheimer Limeshof der Nikolauspflege unterstützt, indem wir der dortigen Werkstatt für Menschen mit Behinderungen Aufträge erteilt haben. Dr. Jan und Fiona Klingele sind der Nikolauspflege schon lange nachbarschaftlich verbunden, zumal auch ihr Elternhaus sich ganz in der Nähe befindet. „Um unsere Arbeit in dieser Weise fortführen zu können, sind wir in hohem Maße auf Spenden angewiesen“, erläutert Anne Reichmann, Leiterin des Geschäftsbereichs Frühkindliche und Schulische Bildung „Wir freuen uns deshalb sehr über diese Spende und danken der Firma Klingele von ganzem Herzen.“ 

Anne Reichmann nahm den Scheck über
10.000 € von Fiona Klingele mit großer Freude entgegen.