Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

Verpackungen für Hundefutter – natürlich nachhaltig und jetzt auch klimaneutral

Qualität und Naturbelassenheit von Produkten sollten auch an der Art ihrer Verpackung erkennbar sein. Auch Verpackungen von Tierfutter gibt es inzwischen „in umwelt­freundlich“ – und sogar klimaneutral.

Terra Canis ist Hersteller von Tiernahrung, der mit einem ungewöhnlichen Konzept neue Maßstäbe im Markt setzte: Vor 15 Jahren begann Terra Canis als erster Anbieter, mit einer Sondergenehmigung erstmalig Tierfutter in einem echten Lebensmittelbetrieb der Münchner Metzgerei Schäbitz herzustellen. Terra Canis verwendet dabei ausschließlich Rohstoffe, die aufgrund ihrer Frische und Qualität offiziell für Humannahrungsprodukte zugelassen sind. Damit war Terra Canis Pionier im Markt – und ist es bis auf ganz wenige Wettbewerber bis heute geblieben.

Und das mit Erfolg: Die Nachfrage stieg, und mit der Zeit reichten die Kapazitäten der Münchner Metzgerei nicht mehr aus. Deshalb zog Terra Canis 2019 mit den Metzger­meistern samt Team in eine neue, eigene Produktionsstätte vor den Toren Münchens um. Da Terra Canis dort bei der Verpackung auf vollständige Automatisierung setzte, war ein neues Verpackungskonzept für die Tierfutter-Dosen gefragt: Während die Trays zuvor manuell gefaltet wurden, mussten sie jetzt automatenfähig sein.

Der Vertrieb, der über E-Commerce, den Fachhandel und große Handelsketten läuft, formulierte weitere Anforderungen an die Hundefutter-Verpackungen: Vor allem die großen Handelsketten platzieren die Dosen in 6-er Gebinden in den Trays zum Verkauf in den Regalen. Wenn sie den kompletten Logistik-Prozess inklusive Kommissionierung, Anlieferung und Einräumung ins Regal heil überstehen sollen, müssen sie also eine gewisse Stabilität aufweisen. Gleichzeitig sollten Trays ebenso wie die Umverpackung die hohe Qualität und Naturbelassenheit der Produkte repräsentieren und die Marke unterstützen: Das wiederum erforderte den Einsatz umweltfreundlicher Materialien einerseits und andererseits ein hochwertiges Druckbild, um die Kunden anzusprechen. Hygienische Unbedenklichkeit war angesichts des sensiblen Inhalts ein weiterer wichtiger Punkt auf der Checkliste.

Terra Canis produziert Hunde­futter in 100 % echter Lebens­mittelqualität.

Zur Website

Klimaneutrale Verpackungen – zum Schutz heimischer Wälder

Unser Entwickler-Team war inspiriert – und „zauberte“ zwei neue Wellpappen-Trays für unterschiedliche Dosengrößen. Sie bestehen aus einem Boden (dem eigentlichen Tray), sowie einem Deckel mit Banderole zum Verschließen und zur Stabilisierung. Diese ist bedruckbar und verwandelt das Tray in einen attraktiven Werbeträger. Über zwei Löcher oben am Tray lässt sich die Verpackung unkompliziert öffnen – und als Einstofflösung auch problemlos und umweltfreundlich entsorgen.

Damit ließ es Terra Canis jedoch nicht bewenden: In Kooperation mit dem Beratungs­unternehmen ClimatePartner bieten wir unseren Kunden an, CO2-Emissionen, die bei der Herstellung ihrer Verpackungen entstehen, durch die Unterstützung zertifizierter Projekte zu kompensieren. Terra Canis entschied sich als nachhaltiger Hersteller mit regionaler Verbundenheit für ein Wieder­aufforstungs­projekt im Oberallgäu: Das Bergwald­projekt e.V. schützt heimische Wälder durch das Anpflanzen heimischer Arten und die Förderung gruppenartiger Waldstrukturen, wodurch ein stabiler Bergmischwald entsteht.

Das hohe Qualitätsbewusstsein und der starke Fokus auf Nachhaltigkeit bei Klingele passen gut zu unserer eigenen Unternehmens- und Produktphilosophie.

Birgitta Ornau, Gründerin von Terra Canis

„Vor allem aber setzen die Entwickler bei Klingele bereitwillig auch komplett neue Ideen um und sind dabei sehr innovativ. Die enge Zusammenarbeit und die schnelle Umsetzung – von der Aufnahme der Anforderungen über die Bemusterung bis hin zu Abstimmungen und Korrekturen – hat zu sehr zufriedenstellenden Ergebnissen geführt.“ Das Tüpfelchen auf dem „i“ sei dann die Möglichkeit gewesen, die Verpackungen klimaneutral und aus bereits recyceltem Papier herzustellen: „Das kann nun wirklich nicht jeder bieten – und hat für uns das Gesamtpaket noch attraktiver gemacht.“ Die nächsten gemeinsamen Projekte sind jedenfalls schon in der Planung – denn neben Hunden gibt es ja beispielsweise auch qualitätsbewusste Katzen…

Sie haben ebenfalls Produkte im Portfolio, bei denen Hygiene ebenso zählt wie Nachhaltigkeit, Logistik- und Werbetauglichkeit? Oder haben unsere klimaneutralen Verpackungen Sie neugierig gemacht? Melden Sie sich bei uns – uns fällt garantiert etwas für Sie ein!

Gründerin Birgitta Ornau
mit ihrer Hündin NISA