Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

männlich weiblich

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

News

Verpackungslösung FastFix

18.03.2013

Klingele gelingt bahnbrechende

Verpackungslösung: „FastFix“

ermöglicht Verzicht auf Füllstoffe

 

System aus Wellkiste und Einleger-Zuschnitt mit zahlreichen Vorteilseigenschaften / Kunden sind begeistert

 

Remshalden. Der enge Fokus auf die Belange von Kunden und Märkten hat bei der Klingele Papierwerke GmbH & Co. KG Tradition. Vor diesem Hintergrund ist dem Remshaldener Unternehmen, das zu den führenden Herstellern von Wellpappenrohpapieren und Verpackungen aus Wellpappe gehört, jetzt eine bahnbrechende Entwicklung gelungen. Es handelt sich um ein System aus Wellkiste und speziellem Zuschnitt als Einleger, mit dem endlich ein altbekanntes Branchenproblem gelöst wird: die vernünftige Fixierung von Transportgütern im Karton bei Verzicht auf weiteres Füllmaterial – schnell, komfortabel, preiswert, umweltfreundlich.

 

Es sind die vielen Vorteilseigenschaften und fast grenzenlosen Anwen­dungsmöglichkeiten im wirtschaftlichen und privaten  Verpackungs­einsatz, die der bereits zum Patent angemeldeten Neuentwicklung FastFix ein enormes Marktpotenzial versprechen.

 

FastFix – der Name ist Programm. Der Anwender benötigt für die Höhenfixierung keinerlei Füllmaterial mehr (Kunststoffchips, Luftpolsterfolien o. ä.), um das Transportgut effizient und schnell in einem Karton zu fixieren und vor Transportschäden zu schützen. Die ersten (Test)Kunden aus dem Versandhandel sind begeistert. In der Bilanz (nach dem Einsatz von rund 30.000 Verpackungseinheiten) sprechen sie von etwa 30 Prozent Zeitersparnis am Packtisch. Das bedeutet zugleich spürbar weniger Kosten. Wirtschaftlich relevant sind zudem die Einsparung des Füllmaterials sowie der Aufwand für dessen Transport und Lagerung.

 

Genial einfach in der Anwendung

 

Auch ökologisch gesehen punktet Klingele mit FastFix. Das System besteht aus recyceltem Altpapier und repräsentiert so eine umweltfreundliche Einstofflösung. Zudem schont der Verzicht auf Füllstoffe fossilen Ursprungs die natürlichen Ressourcen. Schließlich wird durch die nicht mehr notwendigen Transporte konventionellen Füllmaterials auch der CO2-Ausstoß reduziert.

 

FastFix funktioniert ebenso einfach wie genial. Nach der Bestückung der Wellkiste mit dem Transportgut, wird ein speziell geformter und gefalzter Zuschnitt mit flexibler Eintauchtiefe eingelegt. Beim Schließen des Kartons entwickelt die Geometrie des Einlegers gemeinsam mit den Deckelklappen automatisch ihre Stabilisierungsfunktion für das Transportgut.

 

Im Innern des Kartons entsteht dabei eine Zweiteilung, die zusätzlich eine Trennung von Packgut und Begleitpapieren wie Rechnungen, Werbematerial, Gutscheine etc. schafft. Die entsprechende Suche in Füllmaterial aus Kunststoff mit seinen statischen Begleiterscheinungen entfällt komplett. Ergebnis: Ein garantiert frustfreies Auspacken für den Adressaten, der zudem keine Mülltrennung mehr betreiben muss, sondern die Wellkiste samt Einleger als Altpapier in den Wertstoffkreislauf zurückführen  kann.

 

„Wir sind sehr froh, dass es den Kollegen in unserem Wellpappenwerk in Werne an der Lippe gelungen ist, mit FastFix endlich eine wirksame Problemlösung im Zusammenhang mit dem Einsatz von Verpackungen aus Wellpappe gefunden zu haben. Darauf wartet die Branche schon seit Jahren“, bilanziert Christian Hössle. Der Klingele-Entwicklungschef hat keinerlei Zweifel daran, dass sich das System auf breiter Front durchsetzen wird. „Die vielen Vorteile und die unbegrenzten Einsatzmöglichkeiten sprechen für sich. FastFix ist für alle gängigen Wellkistenformate standardisierbar und kann ebenso individuell in jeder Größe hergestellt werden. Außerdem können vorhandene Wellkisten mit dem Einleger nachgerüstet werden“, skizziert Hössle weitere Perspektiven für die Produktentwicklung, die zugleich eine Referenz für das Innovationspotenzial seines Unternehmens sei.

 

Animationsvideo Fast Fix

<iframe class="youtube-player" src="http://www.youtube.com/embed/8lXeVL2MEuY" frameborder="0" width="600" height="360"></iframe>

 

So einfach und zugleich effizient funktioniert FastFix: Der ursprünglich flache Einleger-Zuschnitt (Bild 1) wird entsprechend seiner Falzungen über dem Füllgut im Karton platziert (Bild 2). Der Karton wird geschlossen. Dabei entwickelt die Geometrie des Einlegers gemeinsam mit den Deckelklappen der Wellkiste automatisch ihre Fixierungsfunktion für das Transportgut (Bild 3). – Fertig. Die Zweiteilung im Innern ist deutlich erkennbar, ebenso die flexiblen Einsatzmöglichkeiten für unterschiedlich große Transportstücke (Bild 4).

 

Bild 1 zur Pressemeldung herunterladen

Bild 2 zur Pressemeldung herunterladen

Bild 3 zur Pressemeldung herunterladen

 

Bild 4 zur Pressemeldung herunterladen

 

Bild 5 zur Pressemeldung herunterladen
Klingele Entwicklungschef Christian Hössle demonstriert das komfortable Handling der innovativen Neuentwicklung