Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

männlich weiblich

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

News

Umfassende Zertifizierung

10.09.2014

BRC/IoP-Zertifikat gewährleistet höchste Sicherheitsstufe für Hygiene und Produktsicherheit

Remshalden / Stuttgart, 10. September  2014 – Die Klingele-Gruppe, einer der führenden unabhängigen Hersteller von Wellpappenrohpapieren und Verpackungen aus Wellpappe, ist jetzt umfassend BRC-IoP-zertifiziert. Damit kann das Unternehmen die Anforderungen seiner Kunden hinsichtlich Hygiene und Produktsicherheit standortübergreifend erfüllen und bietet maximale Transparenz zu seinen Standards und Prozessen durch jährliche Audits. Für drei seiner vier Wellpappenwerke sowie für seine Unternehmenstochter Klingele Golfkarton (Elst, Niederlande) hat Klingele bei der Zertifizierung die Bestnote A erzielt; das Audit im Werk Remshalden Grunbach (Region Stuttgart) ist für Anfang 2015 geplant. BRC/IoP ist ein global anerkannter Standard für Verpackungen aller Art für Lebensmittel und das Zertifikat für BRC/IoP ist bislang die höchste Auszeichnung in diesem Bereich.

Klingele beliefert zahlreiche Unternehmen aus sensiblen Branchen, insbesondere den Lebensmittel- und Pharmasektoren, mit Wellpappenverpackungen. Diese Unternehmen müssen selbst strenge Auflagen hinsichtlich Hygiene und Sicherheit erfüllen und setzen daher auch bei ihren Lieferanten hohe Maßstäbe in diesen Kategorien an. Durch die Zertifizierung hat sich Klingele nun auf Augenhöhe mit großen und besonders anspruchsvollen Kunden positioniert und rückt in die erste Liga der Lieferanten von Wellpappenverpackungen vor, da die Abnehmer maximale Hygienestandards voraussetzen können.

Für die BRC-Zertifizierung hatte Klingele zahlreiche interne Abläufe optimiert und auch umfangreiche Investitionen vorgenommen, unter anderem in neue Belüftungskonzepte für seine Produktionshallen. Die Zertifizierung der Werke Delmenhorst und Hilpoltstein erfolgte im Juni 2014; der Betrieb in Werne sowie die Unternehmenstochter Klingele Golfkarton hatten die Auszeichnung bereits in 2013 (Werne) beziehungsweise 2012 (Golfkarton) erhalten.

Unternehmensweit einheitliche Qualitätsstandards

Angesichts der zunehmenden werksübergreifenden Abwicklung von Kundenaufträgen setzt Klingele jedoch auch in anderen Bereichen einheitliche Qualitätsstandards um. So verfügen alle Wellpappenwerke und Papierfabriken der Gruppe über ein Qualitätsmanagement nach ISO 9001 und das FSC-Zertifikat, das die Nutzung von Holzprodukten – in diesem Fall Papier – aus nachhaltiger Forstwirtschaft kennzeichnet. Bis Herbst dieses Jahres führen zudem alle Wellpappenwerke ein Energiemanagement (ISO 50001) und bis Mitte 2015 ein Umweltmanagement nach ISO 14001 ein.

„Produktsicherheit und Hygiene sind für viele unserer Kunden geschäftskritische Themen“, erläutert Dr. Jan Klingele, Geschäftsführender Gesellschafter der Klingele Gruppe. „Als Partner unserer Kunden ist es uns deshalb wichtig, dass wir in der gesamten Unternehmensgruppe einheitlich hohe Qualitätsstandards bieten – auch solche, die der Markt noch nicht explizit fordert. Mit der BRC/IoP-Zertifizierung gehen wir nun deutlich über die reine Erfüllung gesetzlicher Vorgaben hinaus. Auf diese Weise unterstützen wir unsere Kunden dabei, Risiken auszuschalten und höchste Hygienestandards für ihre Produkte zu gewährleisten. Die Erfahrung und das positive Feedback zeigt, dass wir damit das Vertrauen unserer Kunden in unsere Prozesse und Standards stärken.