Jetzt zum Newsletter "Packendes" anmelden!

männlich weiblich

* Pflichtfelder
Diese Angaben sind zur Anmeldung zum Newsletter "Packendes" notwendig.

Newsletter

News

Klingele Gruppe zeigt ganzheitliches Konzept auf der FachPack

12.05.2015

„Verpacken 6.0“ beantwortet alle relevanten Fragestellungen rund um den Verpackungsprozess

 

Remshalden/Stuttgart, 12. Mai 2015 – Die Klingele Gruppe, einer der führenden unabhängigen Hersteller von Wellpappenrohpapieren und Verpackungen aus Wellpappe, präsentiert sich mit einem ganzheitlichen Konzept auf der Messe FachPack in Nürnberg. „Verpacken 6.0 bietet nicht nur wirtschaftliche und ökologische Lösungen, sondern betrachtet alle Anforderungen unserer Kunden ganzheitlich und steht somit für die intelligente Vernetzung von Prozessen“, so Dr. Jan Klingele, Geschäftsführender Gesellschafter der Klingele Gruppe.

Die begriffliche Nähe zu Industrie 4.0 ist gewollt. Bei „Verpacken 6.0” geht es um ein Gesamtverständnis für den Verpackungsprozess, das für Klingele durch sechs (deshalb 6.0) wesentliche Aspekte geprägt wird. „Als ganzheitlich kann das Konzept insofern bezeichnet werden, als dass wir uns als  Verpackungshersteller gegenüber unseren Kunden in der Pflicht fühlen, nicht nur den Verpackungsprozess als solchen, sondern die gesamte Supply Chain des Kunden zu kennen und uns für deren Optimierung mit verantwortlich sehen“, erklärt Dr. Klingele.

Verpackungsrelevante Wertschöpfungskette im Griff

Dr. Jan Klingele, zugleich Präsident des Verbandes der deutschen Wellpappen-Industrie und seit Jahrzehnten ausgewiesener Branchenkenner, weiß um die wachsende Komplexität und die damit verbundenen Fragen der Kunden. Ganz gleich, ob es sich dabei um einen kleinen Mittelständler oder ein global agierendes Unternehmen handelt. Auf alle diese Fragen liefert Klingele in Nürnberg Antworten.

„Verpacken 6.0” umfasst alle wesentlichen Aspekte der verpackungsrelevanten Wertschöpfungskette: Welche Innovationen bei der Verpackungsentwicklung sind möglich? Wie können der  gesamte Verpackungsprozess und die Logistik effizienter gestaltet werden? Oder  wie wird dem Aspekt der Nachhaltigkeit Rechnung getragen? „Wir wollen unsere Kunden verstehen, mit ihnen zusammen die für sie richtigen Produkte entwickeln und so ausgestalten, dass der Nutzen für sie spürbar wird – wirtschaftlich und ökologisch. Damit sind wir entscheidender Impulsgeber für die Sicherstellung der Wettbewerbsfähigkeit unserer Kunden, schaffen bei diesen Raum für Wachstum und unterscheiden uns mit diesem Konzept deutlich von unserem Wettbewerb.”

Messestand mit sechs Themeninseln

Am Klingele-Messestand rücken weniger unterschiedliche Produktentwicklungen, sondern die sechs Themeninseln (Verstehen, Erfinden, Optimieren, Wachsen, Schützen, Bewegen) für das vernetzte Ganze des Verpackungsprozesses in den Fokus. Sie erläutern alle relevanten Aspekte im Verpackungsprozess auf sehr eingängige und an Beispielen nachvollziehbare Weise und geben damit den Messebesuchern konkrete Antworten auf die genannten Fragen.